Startseite
  Archiv
  Carlo
  Wanted
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/mr.mister

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was für ein Schultag!

Schon heute Morgen war es relativ warm. Ich war, da ich diesmal nicht viel zu schleppen hatte, mit dem Fahrrad vom Bahnhof aus in der Schule. Bereits in der ersten Stunde (eigentlich Englisch) teilte uns Jan mit, dass Clemens im Krankenhaus ist.

Jan: "Clemens ist im Krankenhaus!"
Alle: "Jaaa! Juhuuu!!"

Nach 10 Minuten kam dann Frau Rech rein und teilte uns mit, dass Herr de Boer krank sei und wir deshalb eine Freistunde hätten. Nachdem alle noch ausstehenden Hausaufgaben erledigt waren, machten ich und Nicole eine kleine Fahrradrundfahrt. Die Strecke ging von der Schule aus Richtung WOS-Markt (leider erfuhr ich heute, dass er demnächst dort schließen wird. [Was für eine grausame Welt!]) bzw. McDonalds und von daaus über die Museumsstraße wieder zurück zur Schule. Pünktlich zur 2. Stunde waren wir dann auch wieder da. Dort hatten wir Frau Dorn als Vertretung, und ich hab mich natürlich dafür eingesetzt, dass wir keinen richtigen Unterricht machen.

Frau Dorn: "Was hättet ihr jetzt eigentlich?"
Alle: "Verfügung!"
Frau Dorn: "Hier steht Englisch."
Ich: "Wir haben in Englisch und Verfügung unseren Klassenlehrer. Gestern in der Verfügungsstunde haben wir Englisch gemacht, dafür wollten wir heute in der zweiten Stunde Verfügung machen."
Frau Dorn: "Hmmm... Verfügung können wir schlecht machen."

So hatten wir eine Chillingstunde, in der wir leider im Klassenraum bleiben mussten, weshalb eine weitere Fahrradtour wegfiel. Nachdem ich Pia mindestens 20 Minuten zugehört hatte, was für einen Schwachsinn sie redet, worauf ich natürlich kontinuierlich gekontert hab, hab ih Paul gefragt, ob wir mit seinen Warhammer 40k Figuren ne Runde Spielen können, die ich ihm an dem Tag zur Schule mitgebracht habe. Darauf haben ich, Paul und Kai eineDreierrunde angefangen. Paul hatte 10 Tyraniden Fernkämpfer, Kai 5 Tyraniden Nahkämpfer und ich 5 Spacemarines. Frau Dorn hatte in der Pause nicht abgeschlossen, deshalb spielten wir bis zu Erdkunde munter weiter. Ich griff zuerst Kai an, hatte dann aber Alle verloren und Kai musste dann noch gegen Paul käpfeb. Leider ein recht unausgeglichener Kampf, da die Trupps sehr klein waren und wir nur begrenzt Zeit hatten. Am Ende kam herr Bormann und kurz vor Schluss mussten wir aufhören. In Erdkunde war dann normaler, etwas lässigerer, Unterricht über das Thema Orient und Islam. Danach in Mathe Parabeln und darauf wieder Pause. Nach der Pause hätten wir eigentlich Physik gehabt, aber wieder kam die Glückbotin Frau Rech und verkündete, dass Herr Ewald krank sei. Natürlich machten ich und Nicole dann wieder eine kleine Fahrradrundfahrt. Erstmal nochmal den gleichen Weg wie am Morgen, nur diesmal unterwegs noch schnell ein Eis gekauft, dann wieder zurück auf dem Schulhof. Kurz darauf nochmal losgefahren zur Christopherusschule und zurück. Nach dieser Tour war die Stunde auch schon wieder vorbei und wir hatten Musik. Am Anfang der Stunde ging es um Skalverei in Amerika, wo größtenteils die Meldungen nur von mir und Paul kamen (vielleicht lag es daran, dass wir durch unsere Tischdecke wieder den schönsten Tisch hatten). Die ganze Zeit in Musik stand an der Tafel "Willkommen zur schwarzen Messe." Die gab vielen von uns ein Zugehörigkeitsgefühl. Nach der Schule waren wir nicht mehr bei Carlo, weil ich an dem Tag schon ein Eis gegessen hatte. Wir waren dann nochmal kurz im ECE-Center und gingen dann unsere eigenen Wege.
So endete dann ein eigentlich perfekter Schultag.
Danach war ich am Bahnhof noch bei der Post und hab 220€ auf mein Geschäftskonto eingezahlt, um ein großes Problem von mir zu lösen.
Ich: "In meinem Portemonnaie sind so viele Scheine drin, dass es nicht mehr zu geht."
Paul: "Deine Probleme hätte ich auch mal gerne."  

Jetzt noch etwas, was am 02. Mai stattfand, was ich aber nicht verschweigen will. Mit meinem palituch und meinem Hut hatte ich mir einen prima Schleier gebastelt, den ich in der zweiten großen Pause im Klassenraum aufsetzte. Glücklicherweise kam Michel Gildner (8s2) vorbei und ich konnte meiner verschleierte Hochzeit beginnen.

Ich: "Paul, du machst den Mulla."
Paul: "Warum muss ich immer Mulla sein?"
Ich: "Wenn du willst, kannst du auch den orthodoxen judenpriester machen."
Alex: "Ich mach den Satanistenpriester."
Paul: "Hiermit erkläre ich euch zu Mann und Frau, bis dass Satan euch scheidet."

 

3.5.07 17:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung